Mit einem Gotteslob zur Kommunion das Beten näher bringen

Das neue Gotteslob zur Kommunion: längst nicht aus der Mode!Ein Gotteslob zur Kommunion ist seit 2013/2014 eine doppelt gute Geschenkidee – denn das alte Gotteslob ist nun in einer ganz neuen Auflage erschienen. Deshalb drängt sich das neue Gotteslob zur Kommunion als Geschenk geradezu auf. Das neue katholische Gebetbuch zeichnet sich durch farbenfrohere und auch inhatlich jüngere Gestaltung aus.

Gotteslob Bistum-Übersicht ansehen

Oft verschenkt zur Kommunion

Längst nicht aus der Mode: eine sehr schöne und immer wieder beliebte Geschenkidee zur Kommunion ist das klassische Gotteslob, je nach Bistum oder Diozöse in einer anderen, ortsspezifischen Auflage des katholischen Gotteslob.

Das Gotteslob ist eine sehr schöne und vor allen Dingen persönliche Geschenkidee, insbesondere, wenn man vielleicht noch auf der ersten Seite des Gebetbuchs einige persönlichen Zeilen verfasst.

Dabei muss man überhaupt keine großen „Romane“ verfassen, es genügt vielmehr eine kurze persönlichen Widmung zusammen mit Wünschen für den weiteren Weg des Kommunionkindes hineinzuschreiben. Schon diese persönlichen Worte machen das „einfache Gotteslob“ zu einem ganz besonderen und individuellen Kommuniongeschenk, dass das Kommunionkind sicher noch häufig in den Händen halten wird.

Tipp: Keine Idee was man schreiben könnte? Unsere Übersicht mit Sprüchen zur Kommunion hilft vielleicht weiter.

Das Gotteslob zur Erstkommunion führt das Kommunionkind ferner näher zum Glauben heran. In der Regel sind die Kinder bei der Erstkommunion zudem auch in dem Alter, in dem sie problemlos flüssig beim gemeinsamen Singen in der Kirche mitlesen können.

Mit einem „persönlichen Kommunion Gotteslob“ verschenkt man zudem auch ein Präsent, dass in Bezug zum empfangenen Sakrament steht.

Kaufberatung: was macht Sinn?

Eine betende FrauKommen wir zum weiter spannenden Teil dieses Beitrags. Gibt es Dinge auf die man beim Kauf eines Gotteslobes achten kann?

Gedruckt wurde die neue Ausgabe des Gotteslob in verschiedenen Formen. Es gibt insgesamt drei verschiedene Ausgaben:

  • Standarddruck
  • Großdruck
  • Orgelbuch

Verfügbar sind die allermeisten Gotteslobausgaben in den Formen/Materialien Leder und PVC. Letztere Form ist natürlich die günstigere. Sie ist oft auch in den deutschen Kirchen zu finden.

Zudem ist noch zu entscheiden, ob man gerne einen Goldschnitt hätte, der die einzelnen dünnen Gotteslobseiten in goldenen Farben schimmern lässt, oder ob man darauf eben verzichten kann und möchte. Diese Entscheidung bleibt aber jedem selbst überlassen.

An dieser Stelle eine Empfehlung diesbezüglich auszusprechen verbietet sich wohl.

Wo kaufen?

Kaufen kann man mittlerweile (fast) alles auch online zu günstigen Preisen. Eigene Ausgaben mit den dazugehörigen jeweiligen Eigenanteilen (spezielle regional unterschiedliche Gebete und Lieder, Übersichten der Heiligen) haben fast alle Bistümer herausgebracht.

So wie etwa das Gotteslob des Bistum Münster, Gotteslob des Bistum Aachen oder auch das Gotteslob für das Bistum Paderborn. Diese Bücher stellen jedoch nur eine kleine Auswahl dar.

Je nachdem zu welcher Variante man greift muss man mit unterschiedlichen Preisen rechnen. Den besten Überblick erhalten Sie unter dem oben angegebenen Link. Bestellt werden kann entweder online im Internet oder aber im Buchhandel vor Ort.

Dank der Buchpreisbindung gibt es hinsichtlich der Varianten-Wahl keinerlei Preisunterschied.

Hüllen als nützliches Zubehör

Passend und ergänzend zur „Geschenkidee Gotteslob“, drängen sich passende Gotteslob-Hüllen geradezu auf. Sie schützen das Gebet- und Gesangsbuch zuverlässig vor Schmutz. Netter Nebeneffekt ist, dass man dann auch mit einer längeren Lebenszeit des Liederbuches rechnen kann.

Eine passende Hülle ist also unbedingt zu empfehlen, will man doch ein Leben lang etwas vom persönlichen Gebetsbuch haben.

Gibt es spezielle erwähnenswerte Hüllen? Nun, auch das ist eine reine Geschmacksfrage. Sicher gibt es die klassischen Lederhüllen mit goldenem und silbernen Reisverschluss. Wir von Kommunion-Infos.de haben hier auf diesen Seiten auch kindgerechte Filzhüllen vorgestellt.

Wer besonders viel Engagement an den Tag legen mag, kann eine Hülle auch problemlos selbst basteln. Nadel und Faden sowie Filz oder Leder als Materialien und schon kann man den Schutz auch ganz schnell selber machen.

Fazit: Gotteslob als religiöses Geschenk

Würde man eine Statistik über die am öftesten verschenkten Kommuniongeschenke führen, wäre das Gotteslob sicherlich ganz vorn mit dabei. Vielleicht kann es nicht ganz die anderen Klassiker wie das Kommunionkreuz oder den Rosenkranz von den Top-Plätzen verdrängen, aber doch ist das Gebebtbuch immer wieder eine schöne Idee.

Gotteslob Bistum-Übersicht ansehen

Nicht vergessen: erst die persönliche Widmung auf den ersten Seiten machen aus dem vorher unscheinbaren Buch ein echtes Unikat, dass das Kommunionkind durch das Glaubensleben begleiten wird.

0 Kommentare… add one

Leave a Comment