WWJD Armband: DAS Armband und Zeichen für junge Christen

Christliches WWJD Armband

Ein W.W.J.D. Armband von Religiöse-Geschenke.de

Ein äußerst beliebtes Geschenk zur Kommunion ist das sogenannte W.W.J.D Armband. Mit diesem Armband und entsprechendem Aufdruck „kennzeichnen“ sich viele Menschen weltweit erkennbar als Christ. Im Prinzip ist das Tragen also vergleichbar zu den überall zu sehenden Fisch-Symbolen an Autos.

Es ist eines der bekanntesten Christen-Symbole überhaupt. In Deutschland erlangte das WWJD Armband eine ganz besonders hohe Bekanntheit im Jahr 2005, anlässlich des Weltjugendtages in Köln. Tausende Menschen waren mit diesem christlichen Schmuck am Arm geschmückt.

Was bedeutet die Abkürzung WWJD eigentlich?

Zugageben, aneinander gereiht scheinen die einzelnen Buchstaben wenig Sinn zu machen. Tatsächlich handelt es sich um die Anfangbuchstaben einzelner Worte, die zusammen durchaus Sinn ergeben.

W.W.J.D ist die Abkürzung für “What would Jesus do?”; übersetzt:

„Was würde Jesus tun?“

Es soll den Träger daran erinnern, jedes Handeln hinter dem Gesichtspunkt zu hinterfragen, was Jesus jetzt in dieser ganz bestimmten persönlichen Situation im Alltag getan hätte.

Konkret geht es also darum zu fragen, wie die Person Jesus gehandelt hätte. Die grundsätzlichere Idee dahinter ist, ständig an ein christliches Verhalten und an christliche Werte der Bibel erinnert zu werden.

Mit einem WWJD Armband signalisiert man also nach Außen erkennbar seine Zugehörigkeit zur christlichen Religion. Jeder, der mit der Bedeutung von WWJD vertraut ist, wird die Religionszugehörigkeit des Gegenüber erkennen können.

Zur Herkunft

Der Ausdruck wurde dem Roman In His Steps“ von Charles Sheldon entnommen. Dieses Buch wurde um 1890 herum veröffentlicht. Erst 1989 hingegen kam dann ein Pastor auf die Idee, diesen Ausspruch als Anstecker, Anhänger und eben auch als Band für den Arm drucken zu lassen. Im Rahmen dieser Idee entstand also auch das WWJD Armband.

Diese Geschichte ist sogar schon in „What would Jesus do?“ verfilmt worden. Der Trailer im folgenden:

Prompt wurde es zur Modeerscheinung unter amerikanischen und später auch europäischen Jugendlichen. Es wurde bisher über 50 Millionen mal verkauft und darf damit getrost als Bestseller bezeichnet werden.

Auch heute wird es gerne zur Kommunion, zur Firmung sowie selbst teilweise zur Taufe als Schmuck verschenkt. Mittlerweile widmen sich ganze Webseiten dem Thema WWJD.

Die große Verbreitung führte dazu, dass es bzgl. des Ausspruches „What would Jesus do?“ zahlreiche Parodien gab, wie etwa „What would Jordan do?“ – eine unter Basketballfans verbreitete Frage. Neben W.W.J.D. haben sich zusätzlich in jüngerer Zeit weitere „religiöse Abkürzungen“ etabliert. Einige davon seien hier kurz vorgestellt:

  • C.I.A. – Christians in action – Christen am Arbeiten.
  • D.O.G. – Depend on God. – Verlass dich auf Gott.
  • B.I.G. – Believe in God. – Glaube an Gott.

WWJD Armbänder: Farben, Abmessung & Ausführungen

Das WWJD Armband ist in verschiedenen Farben erhältlich. Unter anderem ist es zum Beispiel in schwarz, blau, rot, dunkelblau, violett, regenbogen und grün erhältlich.

Das klassische Christen-Armband besteht einer Art Baumwollgewebe und kann so ideal täglich getragen werden.

Frühere Versionen des Armbands waren durch einen Plastikverschluss gekennzeichnet. Die aktuelle Variante vom Armband setzt auf einen Metall-Verschluss durch den die Bänder noch länger halten dürften.

Die Abmessung des gängigen Armbands beträgt 24 x 1,2 cm und ist daher für die allermeisten Arme geeignet, da verstellbar.

Abbildung vom Fisch ArmbandWhat would Jesus do Armbänder sind für unter zwei Euro zum Beispiel hier zu haben und eignen sich deshalb ideal als kleines Geschenk zur Kommunion von etwa Katecheten. Mit etwas Glück können Kirchengemeinden bei größeren Bestellungen des Jesus Armband die Bänder noch ein Stück günstiger bekommen.

Die oben am Anfang des Artikels zu sehende relativ neue Ausgabe zeichnet sich durch das Mehr an Leder aus. Vom Design her dürfte es den vielen modischen Schmuckarmbändern der bekannten Life-Style-Ketten wie Esprit, H&M, Fossil & Co. entsprechen.

Übersicht einiger beliebter religiöse Armbänder

Wer sich eher für andere Armbänder mit christlichen Symbolen begeistern kann, wie zum Beispiel einem modischem Band mit einer Fisch Plakette (griechisch: Ichthys = Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter und Erlöser), könnte im oben gezeigtem Angebot fündig werden. Dort lässt sich das eine oder andere hübsche Armband finden.

Die Artikel werden von Religiöse-Geschenke angeboten. Dort finden sich auch noch zahlreiche weitere Bänder.

Fazit: Ideal auch als Geschenk für Kommuniongruppen

Fassen wir zusammen. Ein WWJD Armband eignet sich seit jeher als kostengünstiges Geschenk zur Kommunion. Auch in Parreien und bei Katecheten erfreuen sich die Armbänder größter Beliebtheit. Kein Wunder, denn die kostengünstigen „Standard-Armbänder“ bieten sich als Geschenk für die Kommuniongruppe als Abschluss der Vorbereitung geradezu an.

Haben Sie schon ein christliches Modearmband verschenkt? Wir als auch die anderen Leser freuen sich über jegliche Erfahrungsberichte und Meinungen dazu.

0 Kommentare… add one

Leave a Comment